Schriftgröße ändern

A- A A+

Die „eigentliche“ Geschichte der Ortschaft beginnt mit Ungewissheit. Es wird mit Bestimmthelt angenommen, dass Morschen um 500 n. Chr. bereits bestand – die Erstnennungen vor 800 bis 1000 als Mursna, Mornaha, Mursine, Morsne und Mursenaha weisen durch die Endung „aha“ darauf hin: Sie bedeuten den Hinweis auf „Wasser“, und Orte mit diesen und ähnlichen Endungen werden zur ältesten Siedlungsgruppe gerechnet. Die wichtige mittelalterliche Handelsstraße durch die langen Hessen, von Frankfurt nach Eisenach, überquerte bei Morschen die Fulda.

Näheres über die Geschichte und über Morschen im Allgemeinen können Sie folgender Literatur entnehmen:

Waltari Bergmann: Tausendjähriges Morschen (mit separatem Bildband), erhältlich im Rathaus.
Otto Wohlgemuth: Morschen im 20. Jahrhundert, erhältlich im Rathaus oder beim Förderverein Kloster Haydau e.V.